Registrieren
 

collapse collapse

* Rockforum

logo rockforum


Warum tragen Männer Röcke? (Und warum sind manche Frauen so verunsichert?)

Wenige Aktivitäten scheinen mehr Gehässigkeit und Verachtung zu erregen als Crossdressing.

Ein Zeitungsredakteur, der herausfand, dass ihr Ex-Mann ein Crossdresser war, beschrieb ihn als einen "Perversen" und warf einen Haufen ihrer eigenen alten Kleider an die Türschwelle seiner Mutter, um sie darauf aufmerksam zu machen.

Was inspiriert diesen Grad der Wut unter so vielen Frauen? Angst, nehme ich an. Aber Angst vor was? Angst vor der Konkurrenz um die Wäscheschublade? Angst, dass er schwul sein könnte? Angst, dass er alles zerreist und seine Strumpfhose ruiniert? Angst, dass die Nachbarn es herausfinden?

Sich in die Art von Kleidung zu kleiden, die normalerweise von Frauen getragen wird, ist eine der harmlosesten Aktivitäten, die man sich vorstellen kann, und doch ist es auch eines der am meisten missverstandenen. Viele Männer verkleiden sich - als Freimaurer, Soldaten oder spezielle Konstabler - und Transvestitismus ist nur eine lustige Variante des Bekleidungsthemas, aber unsere Gesellschaft hat sich so entwickelt, dass das, was wir wählen, in hohem Maße definiert wird was wir sind, wer wir sind und was andere von uns denken.

Der Richter trägt ein Kleid und eine Perücke. Der Priester trägt ein Kleid. Der Bischof trägt ein besonders schönes Kleid. Könige tragen Roben und Kronen. Hotelportiers, Parkwächter, Bahnpersonal, Flugbegleiter und Menschen in tausend anderen Beschäftigungsverhältnissen tragen Kleidung, die ihnen hilft, sie zu identifizieren. Klempner tragen Overalls. Ärzte tragen weiße Mäntel. Krankenschwestern tragen Uniformen. Da unsere Gesellschaft immer komplexer wird, werden die Uniformen immer wichtiger. Wir definieren Menschen, ob sie "White Collar" oder "Blue Collar" Jobs haben.

Männer, die mit Crossdressing arbeiten, werfen einen enormen Schraubenschlüssel in die Werke dieses fein ausbalancierten Teils der sozialen Maschinerie. Es ist vielleicht nicht überraschend, dass Crossdressing so viel Verwirrung, Verwirrung und Groll und so viele abwertende Bemerkungen erzeugt.

Trotz der Popularität des Transvestismus ist über dieses "Hobby" kaum etwas bekannt - abgesehen von der Tatsache, dass viele Männer es tun. (Viele Frauen haben auch ein Crossdress, aber Transvestitismus unter Frauen ist gesellschaftlich akzeptiert. Millionen von Frauen tragen regelmäßig Hosen und Anzüge.).

Die Idee von Männern in Kleidung, die normalerweise von Frauen getragen wird, klingt vielleicht wie ein Witz. Aber ist es nicht. Für Tausende von Männern ist es die beste Art, mit Stress umzugehen und sich von der Verantwortung, ein Mann zu sein, zu befreien. »Wenn ich nicht kreuze ,wäre ich tot. Ich hatte hohen Blutdruck, den Pillen nicht kontrollieren konnten. Das Tragen von weiblicher Kleidung hat meinen Blutdruck unter Kontrolle gebracht.«

Genaue Zahlen sind schwer zu erhalten, aber Recherchen ergeben, dass sich in einer durchschnittlichen Woche 100.000 von 1.000.000 Männern - für eine gewisse Zeit - in etwas Weiches, Seidiges oder Rüschenkleid kleiden. Oft tragen sie nur ein Leibchen und Höschen unter ihren männlichen Kleidern

Die meisten Crossdresser leben in ständiger Angst, entdeckt zu werden. Rund ein Viertel der männlichen Transvestiten hat es nie gewagt, ihr Geheimnis mit ihren Frauen zu teilen. Das bedeutet, dass auf der ganzen Welt Millionen von Frauen mit Transvestiten verheiratet sind - und es nicht wissen. Unter einer Million Frauen werden ungefähr 25.000 sein, die unwissentlich mit Transvestiten verheiratet sind oder mit ihnen leben.

Genderbending überwindet alle sozialen und beruflichen Barrieren. Ihr bester Freund, Ihr Golfpartner, Ihr Arzt, Ihr Chef oder Ihr Ehemann könnte ein heimlicher Transvestit sein. Die Chancen stehen gut, dass jemand, den Sie gut kennen, ein Crossdresser ist.

Fühle dich frei, hier mitzumachen!

Fühle dich frei, zu tragen was dir gefällt.


Deine Juliane.

Was ist beliebt?

Juliane
Heute um 20:11:05 von Juliane
Ansichten: 5 | Bemerkungen: 0

Zitat von: Jo
Immerhin war das indische Patriachat nicht stark genug, eine Frau an der Spitze der Regierung zu verhindern. Aber was reden wir von Indien? Auch von deutschen Feministen kann man erzählt bekommen, daß sie in einem üblen Patriachat leben.
Zitat von: MAS
Hebelt aber noch nicht aus, dass trotzdem immer noch viele nach alten Mustern leben. Auch im Deutschen Bundestag gibt es nach wie vor mehr Männer als Frauen, trozt einer Bundeskanzlerin und vieler Ministerinnen. Deswegen denken jetzt einige wieder über eine Quote nach.
Und beim Treffen von Regierungschefs und -chefinnen, leuchten letztere noch immer als bunte Punkte im grau-blauen Einerlei heraus.


in voller länge



"Männer sind diejenigen, die von Gemeinschaften für gefährliche Missionen ausgewählt werden. Nicht, weil Männer mutiger wären, so...
Juliane
10. November 2018, 22:42:08 von Juliane
Ansichten: 116 | Bemerkungen: 8

https://www.zeit.de/1992/19/sind-frauen-schoener/seite-1

Wenn es richtig wäre, daß Frauen ganz generell schöner sind als Männer, dann wäre es ganz normal, daß das Fehlen der Schönheit bei ihnen auch deutlicher bemerkt würde. Schöner soll in diesem Zusammenhang zunächst gar nichts anderes heißen, als daß Frauen, gemessen an den üblichen äußeren Körpermerkmalen – am leichteren Gang, dem zierlicheren Körperbau, runden statt eckigen Körperformen, aber auch den schmalgliedrigen Händen, der zarteren Haut, dem feineren Teint, dem volleren, volumenreicheren Haar – eine größere Anzahl jener Attribute auf sich vereinigen

Wahrscheinlich neigen wir dazu, die typischen männlichen Körpermerkmale prima vista eher in anderen Kategorien zu beschreiben als jenen der Schönheit

Der weibliche Körper ist in so unvergleichlich viel höherem Maße dafür prädestiniert, Schönheit zu verkörpern als der männliche, daß es schon höchst seltsam wäre, würde sie nicht in die Dienste d
...
Juliane
05. November 2018, 23:22:17 von Juliane
Ansichten: 144 | Bemerkungen: 9

Juliane
03. November 2018, 21:34:41 von Juliane
Ansichten: 411 | Bemerkungen: 51

sagte eine Verkäuferin heute zu mir, als ich sagte,  dass es leider nur für Frauen schöne Sachen gibt. Da fing sie davon an zu sprechen, dass in ihrer Familie Zwilingsjungen im Anmarsch sind und sie noch nicht weiß, was sie ihnen zum Anziehen kaufen könnte. "Sehen Sie. Ihnen fällt selber nichts ein als bei einem Mädchen." sagte ich. "Die freuen sich aberjetzt darauf , da sie schon ein Mädchen haben um den Unterschied kennenzulernen."

Ansonsten bin ich immer erstaunt, wie sich bei Hajo längere Gespräche über Mode ergeben. Wie ist denn der Stand oder die Meinung der Verkäuferin über Männer? DIe haben doch selbst einen an der Leine  :o äh zuhause.  ^-^.

In einem anderen Geschäft weiter stand eine Frau an dem Stand mit Röcken. "Der Rock ist hübsch, findest du nicht?" fragte sie ihren Mann. Dieser achselzuckend und etwas überfragt "pfff. joa.. klar. pfff" Sie:" der hier ist aber auch schön" Er wieder leicht überfordert: "hm.." mit gelangweilten Blick auf den Rock.
...
Juliane
31. Oktober 2018, 13:45:58 von Juliane
Ansichten: 52 | Bemerkungen: 2

http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/menschen/die-rueckkehr-der-prinzen-und-prinzessinnen-15843012.html

Die Gänge und Regale in der Kleidungsabteilung eines großen Kaufhauses fu?r Baby- und Kinderbedarf sind klar geordnet, nach Schleifchen und Nicht-Schleifchen, Farben und Aufdrucken: Auf den T-Shirts zur einen Seite sind Blumen und Schmetterlinge abgebildet, auf den anderen Autos und Nationalflaggen, es gibt rosa Schnuller mit der Aufschrift „Drama Queen“ und hellblaue fu?r den „Bad Boy“. In der Spielzeugabteilung dominieren Artikel, die eine sehr genaue Vorstellung davon vermitteln, was ‚Mädchen‘ und was ‚Jungen‘ zu interessieren hat: die einen „Top Model“-Schminksets, die anderen intergalaktische Kampfszenarien.

Zu Beginn der nuller Jahre war die These, dass die Gesellschaft immer weniger zwischen Geschlechtern unterscheide, in der Forschung weit verbreitet: Ob Mann oder Frau, Junge oder Mädchen werde zunehmend irrelevant. Doch in letzter Zeit haben ander
...
Juliane
31. Oktober 2018, 13:20:55 von Juliane
Ansichten: 64 | Bemerkungen: 5

 – soweit das Klischee. Und so tickt er wirklich:

MODE: Jeder vierte Mann achtet beim Kleiderkauf auf Status und Trend. Ebenso viele mögen es eher preisgünstig und bequem. 2011 gab ein Mann im Schnitt zwischen 252 und 312 Euro für Kleidung aus.

https://www.sz-online.de/ratgeber/maennern-reichts-mit-der-emanzipation-2675244.html
Juliane
30. Oktober 2018, 20:16:58 von Juliane
Ansichten: 53 | Bemerkungen: 5

Vorhin rannte ein Typ von der anderen Straßenseite auf meine. Blieb dann aber in der Hälfte der Straßenseite stehen als er fast auf der Fußwegkante war, schaute sich um, glotzte verdutzt, (grinste als hätte er sich selbst ertappt für den Fehler.) und drehte wieder um und ging dann auf der der anderen Seite einfach weiter.

- Entweder er war verwirrt
- hat mich als Frau verkannt
- hat mich schon vorher erkannt, wollte es aber aus der Nähe sehen
- ist rüber gerannt, um sich über mich zu amüsieren.
30. Oktober 2018, 19:50:58 von Picture | Ansichten: 56 | Bemerkungen: 5

bei manchen Abbildungen möchte ich nur sagen: zieht nicht so einen Flunsch. Das sieht garnicht weiblich aus.

LG Picture
Juliane
28. Oktober 2018, 20:58:08 von Juliane
Ansichten: 171 | Bemerkungen: 19

Zitat
Stell Dir mal vor, eine Herrenhose ohne Taschen.

Wieviele Männer würden sie nicht kaufen, nur weil sie keine Taschen hätte?
Vermutlich nahezu jeder.

Ich achte sogar darauf, dass die Hosen keine Taschen haben. Weil mir das nicht mehr gefällt und ich nicht mehr brauche. Oft sind die Taschen bei Damenhosen aber so klein oder nur angedeutet, dass die nicht großartig ins Gewicht fallen oder auftragen. Derzeit habe ich aber nur zwei Hosen.
Juliane
20. Oktober 2018, 11:05:01 von Juliane
Ansichten: 54 | Bemerkungen: 0

Eine Bekannte sagte neulich, wenn reiche Männer zum Beispiel Profifußballer oder Basketballspieler morgen z.B. rosa Röcke statt Anzug als Mittel zum Zeck für ihren Status tragen, dann finden Frauen das sexy und dann setzt sich das durch. Aber nur an Ihnen. Der Mann muss Status vorweisen können oder ein besonderes Investment. Siehe David Beckham. Oberschichten grenzten sich schon immer deutlicher durch Kleidungstile von den Normalos, da ginge auch mehr. An mittellosen oder ärmeren Männern wirkt es nur freaky und nicht sexy auf Frauen. Da schwule Männer bekanntlich keine bis kaum Röcke außer mal Kilt tragen, hat es ebenfalls kaum Nachhaltigkeit in der Mode und Auswirkung auf Männer. Trends und Lifestyle werden neben den Reichen von Homosexuellen gesetzt, denen Hetero Männer paar Jahre später folgen werden, aber nichts eigenes erschaffen. Alle mir nach, ich folge euch!

Darum ist in den 17 Jahren auch nicht viel beim Rock voran gegangen. Im nachhinein gesehen, sehen für mich auc...
Juliane
16. Oktober 2018, 00:02:30 von Juliane
Ansichten: 45 | Bemerkungen: 1

2. Die Soziale Konstruktion
Die soziale Konstruktion baut Hirschauer zufolge auf dem kulturell bedingten Normalitätsverständnis bezüglich Zweigeschlechtlichkeit und Transsexualität auf. Daraus ergeben sich bei den Individuen Differenzen und Relationen in der Wahrnehmung anderer, die sie zwischen „wir“ und „denen“ unterscheiden lassen (vlg. ebd., S. 321). Aber auch auf die Selbstwahrnehmung hat dieses Normalitätsverständnis Einfluss: Hirschauer nennt als Beispiel für einen Selbstnormalisierungsprozess einen Jungen, der immer wieder gesagt bekommt „ein Junge tut so was nicht“. Dieser Satz impliziere, dass es etwas, was es nicht geben soll, auch nicht gibt. Diese Erkenntnis riefe bei dem Betroffenen Gefühle der Verwirrung und Schuld hervor, worauf er auf der Basis „kultureller Logik“ konsequent folgere, er könne kein Junge sein. Da diese Aussage aber (offensichtlich) unrealistisch ist, das Phänomen jedoch bestehen bleibt, entstünden so Zweifel an der eigenen Existenzber...
Juliane
13. Oktober 2018, 14:23:59 von Juliane
Ansichten: 56 | Bemerkungen: 1

























[img]https://scontent-frx5-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/1908214_571002949707848_6387977676672444752_n.jpg?_nc_cat=111&oh=1fce2...
Juliane
13. Oktober 2018, 14:16:59 von Juliane
Ansichten: 104 | Bemerkungen: 5

Juliane
13. Oktober 2018, 02:33:40 von Juliane
Ansichten: 38 | Bemerkungen: 0

und lässt die Typen mit offenem Mund.



Flirten auf der Rolltreppe - Love Escalator Prank | Versteckte Kameras


wie Tag und Nacht.  ::)  ;D

11. Oktober 2018, 15:59:27 von MAS | Ansichten: 62 | Bemerkungen: 2

Das Foto zeigt, wie gut Röcke allen Geschlechtern und Altergruppen stehen:
https://www.deutschlandfunk.de/linguistische-feldforschung-trommeln-statt-whatsapp-im.1148.de.html?dram:article_id=427989

LG, Micha
Juliane
10. Oktober 2018, 01:45:35 von Juliane
Ansichten: 53 | Bemerkungen: 1

Corinna Miazga empört sich über einen "pervertierten" Minderheitenschutz, Jan Nolte fordert ein Verbot von "männlichen Soldaten in Frauenkleidern".
https://www.queer.de/detail.php?article_id=31756
Juliane
08. Oktober 2018, 12:45:10 von Juliane
Ansichten: 114 | Bemerkungen: 6

Zuerst dache ich an Arbeitssachen für Männer  ::)
https://www.workwearcouture.com/de/collection?refcode=DEwwc27&gclid=EAIaIQobChMIvv6vh9T23QIVESzgCh2RmwxyEAEYASAAEgL2HfD_BwE
Im Herzen unserer Workwear-Schmiede gibt es Raum für Freiheit, für Rebellion, für ein hollywoodreifes Liebesabenteuer eines ungleichen Paares. In diesem Atelier vereinigt sich Workwear mit Couture. Dort haben wir Konturen, Kompositionen, Komponenten analysiert und neu arrangiert. Da flirten archaische Schnittführungen mit In Vogue-Patterns. Da werden charakterstarke Stoffe zu temperamentvollen Wow-Pieces komponiert.
Juliane
07. Oktober 2018, 15:38:25 von Juliane
Ansichten: 50 | Bemerkungen: 3


man achte auf den Keyboarder.
Juliane
01. Oktober 2018, 18:55:54 von Juliane
Ansichten: 99 | Bemerkungen: 0

Juliane
30. September 2018, 01:31:12 von Juliane
Ansichten: 166 | Bemerkungen: 4

https://www.theguardian.com/commentisfree/2018/sep/29/boys-clothes-shops-men-gender-fashion

Warum kleiden wir Jungs in grauen, freudlosen und langweiligen Kleidern?
Als ich meinen achtjährigen Sohn fragte, was er zu einer bevorstehenden Hochzeit tragen möchte, war seine Antwort klar und unmittelbar: "Ein roter Anzug mit weißen Flecken, einem passenden Hut und goldenen Schuhen." Das erschien mir fair genug . Wer würde nicht gerne so ein tolles Outfit tragen?

Wir sind gut gelaunt in unser lokales Einkaufszentrum gefahren. Und doch, innerhalb einer Stunde, nachdem sie die Hauptstraße erreicht hatten, war eine Depression eingetreten. In einer acht bis 14 Jahre alten Abteilung für Jungenkleidung herrscht eine einzigartige Art von Elend: Schiene auf Schiene von Schlammgrün, Grau und - der persönliche Feind meines Sohnes - Marineblau. Er probierte einen abscheulichen Blazer nach Jacob Rees-Mogg nach dem anderen an. "Es lässt mich wie ein Geschäftsmann aussehen", sag...
Juliane
29. September 2018, 19:06:10 von Juliane
Ansichten: 35 | Bemerkungen: 0

wahrscheinlich war es zu eklig sich einen Kerl  in kurzen Lendenschurz anzutun.


He-Man ist DER Held in „Masters of the Universe“ und versucht, selbiges Universum vor dem bösen Skeletor und seinen Schergen zu retten. Dass er auf diesem Foto von einer Frau, nämlich Jess Lane, verkörpert wird, tut dem Ganzen keinen Abbruch, oder?


skirts4all
27. September 2018, 21:03:51 von skirts4all
Ansichten: 121 | Bemerkungen: 4

Leider kann ich das Ursprungsthema (wie einige andere Themen auch, z.B. "Mein Vorgestern") nicht weiterführen, weil der Antwort-Button fehlt. Ich weiß nicht, ob das beabsichtigt ist. ???

So muss ich das alte Thema hier weiterführen.

Es gab letzte Woche noch ein drittes Treffen zwischen Charlotta und mir:´, Gab soviel zu ratschen.


Abschied im Bahnhof

Zur Verkleinerung des Größenunterschiedes habe ich höhere Schuhe getragen und Charlotta flache Schuhe.

Die Bedienung im Café hat uns gleich wiedererkannt. Woran das wohl liegt? Grübel, grübel. ::)

LG
Hajo
Juliane
27. September 2018, 14:48:20 von Juliane
Ansichten: 55 | Bemerkungen: 1

Da muss ich mal vorbei schauen.

Juliane
24. September 2018, 02:51:39 von Juliane
Ansichten: 39 | Bemerkungen: 0

https://de.nachrichten.yahoo.com/dresscode-von-us-pub-lost-rassismus-debatte-aus-142230659.html

erinnert mich irgendwie an: "Tragen nicht auch Frauen Hosen, Baseball-Caps und Sneakers."

oder

"das hier ist ganz klar sexistisch … wir haben hier in Latham eine Bar namens Philly’s mit einem ähnlichen Dresscode (Frauen können so ziemlich alles tragen, was sie wollen und Männer werden von oben bis unten inspiziert), und die können sich so viele Ausreden einfallen lassen, wie sie wollen, aber es ist und bleibt Sexismus"


Gut wäre es, wenn die Menschen es auch so halten würden.

“Super, dass ihr einen Dresscode habt und auch beibehaltet, trotz des Hypes, der gerade um euch ist. Was ist denn verkehrt daran, die Leute zu bitten, sich anständig anzuziehen? Leute, es geht nicht immer nur um das Geschlecht!”

Juliane
24. September 2018, 00:17:06 von Juliane
Ansichten: 65 | Bemerkungen: 4

Hier gibts den Film in voller Länge.


Zitat
Auch in dieser Rockgeschichte geht es weder um Geschlechtsidentität noch um sexuelle Orientierung. Im Buch geht es schlicht um ein Scheidungskind, das seine Mutter vermisst und die besonderen Rituale des Jungen mit dem Verlust der Mutter umzugehen.
Wie in diesem Film auch, wenn es nicht um Geschlechtsidentität geht, spielen dann eben bei Männern irgendwelche Motive um Mutterersatzrollen oder fehlende Mutterliebe eine Rolle. Schon komisch, dass alleinerziehedne Mütter sich keinen Anug anziehen, um den fehlenden Vater zu imiteren. In dem Film offenart er aber schon am Anfang, dass er vor der Hochzeit seiner Frau gebeichtet hatte, dass er Kleider anzieht. Einfach so zum Vergnügen.

Zitat

    „Man ist jedenfalls geneigt, diesen französischen Film vor dem Hintergrund der erbitterten Deutungskämpfe zu lesen, die man sich in Fran
...
skirts4all
21. September 2018, 22:00:17 von skirts4all
Ansichten: 35 | Bemerkungen: 0

Ein Bänker wahlweise in Anzug oder Kleid:

https://www.finews.ch/news/banken/33340-pips-bunce-credit-suisse-lgbt-ranking

https://www.finews.ch/news/banken/29072-cs-lgbt-pips-bunce

skirts4all
17. September 2018, 21:49:35 von skirts4all
Ansichten: 44 | Bemerkungen: 0

Bei SPON in einem Artikel über die London Fashion Week gefunden:

http://www.spiegel.de/fotostrecke/london-fashion-week-very-british-fotostrecke-163851-6.html

http://www.spiegel.de/fotostrecke/london-fashion-week-very-british-fotostrecke-163851-9.html

Und hier etwas Näheres über die beiden Crossdresser im viktorianischen Zeitalter, die sich vor Gericht verantworten mussten, auch für das Tragen von Frauenkleidern. Sie wurden freigesprochen.

https://en.wikipedia.org/wiki/Boulton_and_Park

Zitat
The trial began on 9 May 1871 at the Court of Queen's Bench, before a special jury.[1] It was presided over by Sir Alexander Cockburn, the Lord Chief Justice.[12] At the hearing Boul
...
Juliane
14. September 2018, 01:04:07 von Juliane
Ansichten: 148 | Bemerkungen: 6

In einem weit verbreiteten Moment Ende letzter Woche fragte Senator Kamala Harris den Kandidaten des Obersten Gerichtshofs Brett Kavanaugh: "Können Sie sich irgendwelche Gesetze vorstellen, die der Regierung die Macht geben, Entscheidungen über den männlichen Körper zu treffen?"

Jeder amerikanische Mann zwischen 18 und 25 Jahren muss sich beim Selective Service System anmelden, das seine Informationen im Falle eines Militärdienstes aufbewahrt. Wenn Amerika sich jemals wieder in einem Krieg befindet und den Zwangseinzug wieder einführen muss, werden diese männlichen Körper diejenigen sein, die gehen müssen.

Hätte Kavanaugh an diese Antwort gedacht, hätte sie eine verborgene Wahrheit enthüllt: Eine Frau zu sein ist großartig. Währenddessen scheint es überhaupt nicht gut zu sein, ein Mann zu sein.

Selbst mit dem modernen Verlust von Höflichkeiten wie Männern, die Türen aufhalten oder Sitze für Frauen anbieten, ist es immer noch viel einfacher und ...
Juliane
13. September 2018, 21:48:21 von Juliane
Ansichten: 81 | Bemerkungen: 1

Juliane
13. September 2018, 00:17:43 von Juliane
Ansichten: 87 | Bemerkungen: 4

stellt sich die Frage, was es alles für Foren gibt, die sich mit ein und derselben Frage beschäftigen, was darf der Mann, was ist der Mann?
Da gibt es das Ohrlochforum, neben noch vielen anderen wie Jeans, Buffs, Schlaghosen und Plateaus, dass sich mit den Fragen beschäftigt, wie man als Mann durch die Gegend laufen "darf" oder das Lycra Forum.
 
https://ohrlochforum.com/showentry.php?sNo=4926
https://www.lycra-forum.de/forum/thread/7-im-badeanzug-als-mann-schwimmen/
Juliane
12. September 2018, 23:23:10 von Juliane
Ansichten: 43 | Bemerkungen: 0

dass Männern in ihrer Rolle diese Möglichkeiten versagt sind!"

also wenn's warm wird, würde ich eigentlich immer das Kleid/ den Rock vorziehen:
die männliche Anatomie neigt an unangenehmen Stellen zum schwitzen, was man durch Tragen von weiter, luftiger Unterwäsche und weiteren - nicht zu langen - Röcken bzw. Kleidern vermindern kann!
wenn es etwas kühler ist: längere Röcke, weil sich darunter die Wärme ganz gut fängt und erst wenn's richtig kühl wird, sind Hosen eindeutig angenehmer!


Zitat:

    Ich finde es schade, dass Männern in ihrer Rolle diese Möglichkeiten versagt sind!

Der Herren oder Männerrock setzt sich doch auch immer mehr durch.
Selbst von der Interessensgruppe gibt es Internetseiten mit Foren.
Und im Rock hab ich nicht nur junge Männer gesehen.


http://www.transtreff.de/forum/allgemein/tg-sonstiges/wirklich-nur-weil%C2%B4s-unpraktisch-ist?page=3

Nachteile bei Röcken...
Juliane
12. September 2018, 22:55:53 von Juliane
Ansichten: 86 | Bemerkungen: 7

Im Laufe meiner Rockerzeit habe ich einen Menschen kennengelernt (scorpion kennt ihn auch), der Anfangs im Parsimony-Forum aktiv war. Dann stellte er fest, daß es ihm nicht um den Rock ging, sondern er fühlte sich schon eher als Frau. Die Geschichte ist zu lang, um sie vollständig zu erzählen. Heute jedenfalls hat diese Person die Geschlechtsumwandlung vollzogen, heißt Franziska auch im Personalausweis - und trägt lieber Hosen!


So nach dem Motto, wenn ich Rock trage, wundert sich auch niemand mehr, wenn ich Damenhosen trage (?)

https://bfriends.brigitte.de/foren/uber-stil-und-mode/41197-feinstrumpfhosen-fuer-maenner-highheels-und-roecke-5.html

auch noch interessant.

Ich trage Frauenkleidung (im übrigen meist Hosen, da die besser zu meinem Körperbau passen) weil ich mich weiblicher fühle als Normalmänner und nicht um mich weiblich zu fühlen.

Erst seit dem ich ab und an Frauenkleidung trage und v
...
Seiten: [1] 2 3 ... 16

Was ist neu?

Warum Frauen wertvoll geboren werden und Männer ersetzbar sind von Juliane
[Heute um 20:11:05]


Für Männer gibt es doch auch schöne Sachen von Juliane
[Heute um 14:07:51]


Schmale Hände, zarte Haut, volles Haar, lange Beine, geschwungene Kurven von Admina
[12. November 2018, 00:22:42]


Tag 3 SPEZIAL Vinken & Beine von skirts4all
[10. November 2018, 02:17:48]


Fragile Männlichkeit von Juliane
[09. November 2018, 20:22:43]


Stell Dir mal vor, eine Herrenhose ohne Taschen. von MAS
[06. November 2018, 21:47:57]


Herzlich Willkommen Femifee von Admina
[02. November 2018, 14:25:56]


Crossdressing in der Wehrmacht von Juliane
[02. November 2018, 14:24:07]


Der deutsche Mann ist Raser, Leistungsträger und Modemuffel von Juliane
[01. November 2018, 12:23:16]


Die Rückkehr der Prinzen und Prinzessinnen von Picture
[01. November 2018, 09:24:46]


Im Dunkeln sind alle Gadsen F(g)rau von MAS
[01. November 2018, 09:17:34]


zieht nicht so einen Flunsch auf den Fotos von Picture
[31. Oktober 2018, 13:35:14]

09. November 2018, 10:28:41 von Juliane | Ansichten: 32 | Bemerkungen: 2

Immer wieder wird darüber und von Männern berichtet, wie gemein es ist, wenn über toxische Männlichkeit gesprochen würde.
Hier sind für alle Leser, die den Blog besuchen oder sich die Hände über den Kopf zusammen schlagen oder oder, ein paar Belege,wie (ihr) Männer euch/sich ihr Leben schön reden. Da ich mir sicher bin, dass hier auch feindlich Eingestellte lesen werden.

Die Rockmacherin Zitat " Mann fragte sich: Und wir? Die Röcke sind zwar wunderschön, aber nichts für g’stan...
16. Oktober 2018, 17:08:19 von Juliane | Ansichten: 37 | Bemerkungen: 1

https://www.modemuth.de

14. Oktober 2018, 22:11:28 von Juliane | Ansichten: 49 | Bemerkungen: 2

ein paar interessante Standpunkte

https://geschlechterallerlei.wordpress.com/2014/05/11/warum-conchita-wurst-ein-signal-an-alle-manner-ist-an-alle-menschen/#comment-2092

mitm sagt:
Klassische Geschlechterrollen aufbrechen kann man auch anders als mit Kleidung, und das passiert längst massenhaft in Form sehr aktiver Väter. ein weiteres Beispiel sind „empatische Männer“, von denen ich selber mehrere Exemplare kenne, die genau die überdurchschnittliche Sozialkompetenz
...
14. Oktober 2018, 13:28:57 von Juliane | Ansichten: 31 | Bemerkungen: 1

es ist tatsächlich so, dass Frauen in punkto Kleidungsstil generell das Geschlecht darstellen, welches flexibler einsetzbar ist, sprich: auch Männerkleidung wirkt an Frauen weiblich. Frauenkleidung an Männern jedoch alles andere als männlich ...

Sie hat die Brüste und ihre etwas andere Figur als Männer immer noch, trotz männlicher Kleidung.




Und das ist das Kernpro...
01. Oktober 2018, 16:36:32 von Juliane | Ansichten: 40 | Bemerkungen: 0

Gender-Marketing works. Das sieht man sogar bei den Überraschungseiern für Jungs und Mädchen. Da zeigt die Marktforschung, dass die ganz überwiegend geschlechtsspezifisch gekauft werden. Nur die Mädchen kaufen hin und wieder auch die Schokoeier für die Jungs
Seiten: [1]
Sitemap 1 2 3 4 5 6 7 8